Bereit, alle Matheprobleme deines Kindes zu lösen?

Wie du als Mama wieder sorgenfrei schlafen kannst, weil dein Kind Mathe endlich versteht & wieder Freude am Lernen hat…

... und das alles, mithilfe einer einfachen, neuen Lernstrategie.

Melde dich jetzt kostenlos an...

Marketing by

... und nimm an meinem Rechenerfolgs-Workshop teil
live am 7.12.2022 um 20 Uhr (mittwochs)

Auch du bist es leid...

Möchtest du stattdessen lieber...

Die gute Nachricht:  Es ist einfacher, als du denkst. Im Rechenerfolgs-Seminar zeigen wir dir Schritt-für-Schritt, wie es funktioniert. Registriere dich jetzt kostenfrei! 

Melde dich jetzt an!

Marketing by

DIE Abkürzung zum Erfolg: In nur 90 Minuten hilft dir dieser hoch-interaktive LIVE-WORKSHOP, Wissen aufzubauen, das dir hilft, deinem Kind endlich effektiv zu helfen und deiner Familie viel Zeit, Geld und vorallem Nerven spart!

Was Teilnehmer sagen

“Mama ich bin ja gar nicht so blöd. Ich kann ja doch Mathe!”

Mein Kind hat erst durch die Hilfe von Christine den Anschluss an die Klasse wiedergefunden, hatte ein Leuchten in den Augen, wenn es um das Thema Mathe ging und machte gern Hausaufgaben.

Andrea Schwarz – Mutter von Emma

“Vielen Dank an Christine, dass uns die Last genommen wurde, mit Mathe bockig umgehen zu müssen. Jetzt kommt Freude auf.”

Das ganze Konzept ist super klar strukturiert. Man weiß immer genau, was der nächste Schritt ist. 

Ich bin wirklich überzeugt. 

Meine Tochter hat sonst selbstständig in Mathe nie irgendwas selbstständig gemacht. Mit Christines Heften arbeitet sie jetzt selbstständig und kann die Aufgaben super gut erfüllen. 

Brigitta Lamohr Mama von Lithia

Entdecke die EXAKTE Strategie, die Christines Teilnehmer nutzen, um durch einen innovativen Ansatz viel einfacher und schneller Rechnen zu lernen!

Es ist nicht kompliziert und es funktioniert (richtig umgesetzt) wunderbar. Das Einzige, was du brauchst, ist ein Computer mit Internetzugang.

Wie würde es sich anfühlen, wenn für dein Kind Mathe endlich kein Problem mehr wäre– und das ohne stundenlanges Üben am Tag.

Stell dir vor…

  • jeden Morgen aufzuwachen und zu wissen, dass dein Kind sich gleich mit Vorfreude anstatt Angst auf den Weg in die Schule macht…
  • dir über die Matheaufgaben deines Kindes nicht mehr den Kopf zerbrechen zu müssen…
  • eure gemeinsamen Nachmittage wieder mit schönen, lustigen und unbeschwerten Dingen verbringen zu können…

 
Was würde das für deinen Alltag, dein Familienklima und vor allem dein Grundschulkind bedeuten? Wie viel Last würde beim Thema „Schule“ plötzlich von dir abfallen?

Wenn Du das Gefühl hast, dich mit deinem Kind beim Thema Rechnen nur noch im Kreis zu drehen… egal wie viel du erklärst und wie lange ihr übt…

… bin ich bereit dazu, folgende Wette einzugehen:

Der Grund dafür, dass dein Kind Mathe nicht versteht, ist ein anderer, als du denkst.

  • Ja, Rechnen kann manchmal kompliziert sein
  • Ja, man muss mit seinem Kind regelmäßig üben
  • … aber ist das der ECHTE Grund, weshalb ihr feststeckt?

Das glaube ich nicht. Ich glaube…

Der WAHRE GRUND, warum dein Kind Mathe nicht versteht…

Der WAHRE GRUND, warum ihr beim Üben einfach nicht vorankommt…

Der WAHRE GRUND dafür, dass jede neue Aufgabe inzwischen eine solche Angst auslöst…

…ist folgender:

Dir und deinem Kind fehlt Klarheit...

Die meisten Kinder mit Rechenproblemen scheitern nicht, weil sie ein Problem mit „Mathe“ haben. Der wahre Grund ist, dass bei den meisten von vorneherein das richtige Rechenverständnis fehlt. Und zwar deshalb, weil nicht jedes Kind Rechnen- und Mengen auf die gleiche (= die im Unterricht vermittelte) Art versteht (!!!).

Verrate mir, ob dir das bekannt vorkommt…

Dein Kind kommt demotiviert und mit jeder Menge neuen Mathe-Aufgaben aus der Schule. „Mama, ich glaube ich bin zu dumm für Mathe…“

Das bricht dir als Mutter natürlich das Herz und du versprichst, dass ihr das mit ein bisschen Fleiß und zusätzlichem Üben wieder hinbekommt.

Ihr übt, jeden Tag, aber die Ergebnisse deines Kindes sind immer wieder falsch und keine deiner Erklärungen scheint zu helfen. Zu sehen, wie dein Kind so viel Mühe und Energie in etwas steckt nur um immer wieder zu scheitern fällt natürlich schwer.

Du fragst dich mal wieder: “Warum hat das nicht funktioniert? Warum hat er/sie das wieder nicht verstanden? Liegt es an mir? Habe ich ihn/sie noch mehr verwirrt?” – und bleibst mit der Antwort allein.

An dieser Stelle kann ich dich beruhigen:

NEIN, ES LIEGT NICHT AN DIR.

Ich berate derzeit etwa 500 Eltern im In- und Ausland, deren Kinder Probleme beim Rechnen zeigen. Und nicht in einem einzigen Fall liegt der Kern der Verständnisprobleme beim Elternteil.

Das Problem? Dein Kind ist permanent überfordert, weil es noch gar nicht verstanden hat, wie genau Rechnen funktioniert. Viele Grundschulkinder zählen anstatt zu rechnen oder haben noch kein richtiges Mengenverständnis entwickelt – während der Unterrichtsstoff gleichzeitig aber immer schwieriger wird.

„Aber was kann ich als Elternteil denn wirklich tun“?

Genau diese Frage möchte ich dir beantworten:

Als Elternteil kannst du dein Kind auf dem Weg zum erfolgreichen Lernen tatsächlich am besten begleiten. Auch deshalb weil…

…du dein Kind am besten kennst und am meisten Zeit mit ihm verbringst.

Du kannst deinem Kind – wie in so vielen herausfordernden Momenten im Leben – mit den richtigen Hilfsmitteln und ein wenig Geduld den Rücken stärken!

Was du vorher jedoch wissen musst:

Es gibt kein ”Mathe-Problem"

Ich sage das noch einmal, weil es wichtig ist…
“So etwas wie ein Matheproblem gibt es nicht”

Warum sprechen wir dann aber so oft von dem „MATHEPROBLEM“ oder dem „PROBLEMFACH MATHE“?

👉 Weil die Schule dir und deinem Kind – oft unabsichtlich – vermittelt: Es gibt nur einen Weg, Rechnen zu lernen und wer diesen nicht versteht ist eben schlecht in Mathe.

Das ist natürlich absoluter Quatsch.

Du wirst mir vielleicht nicht ganz glauben, was ich jetzt sage, aber Rechenschwäche und Dyskalkulie sind bereits in der Grundschule weit verbreitete Probleme, die oft einfach nicht ernst genug genommen oder unter den Teppich gekehrt werden.

📈 Statistisch gesehen ist Mathe das Problemfach schlechthin. Über 26% aller Kinder haben bereits im Grundschulalter gravierende Matheschwächen.

Diese verstärken sich in den späteren Schuljahren nur noch, weil Mathe auf das Wissen der Vorjahre aufbaut und bei vielen hier die Grundbausteine fehlen. Wenn dein Kind das Stellenwertsystem noch nicht verstanden hat und noch zählend rechnet, wie soll es dann später Aufgaben in höheren Zahlenbereichen lösen?

Um es anders zu formulieren…

Die eigentliche Lösung, um deinem Kind Mathe langfristig zu erleichtern, liegt darin, ein grundlegendes Rechen- und Mengenverständnis aufzubauen

Mir ist klar, dass das alles noch ein bisschen unverständlich ist…also lass mich erklären!

Das Würfelhaus-Konzept, wie es bereits in tausenden Haushalten und Grundschulen deutschlandweit Verwendung findet, besteht aus drei einfachen Schritten:

  1. Lernstandbestimmung – Das „Warum“ eurer Probleme

Viele Eltern machen den Fehler, dass sie relativ pauschal feststellen: „Mein Kind kann nicht so gut rechnen“. Bei meiner Methode leistest du nur ein klein wenig Detektivarbeit und findest so heraus, warum genau deinem Kind das Rechnen schwerfällt. Kleiner Spoiler: Meistens ist die Ursache in Grundschule ein fehlendes Mengenverständnis. Dein Kind zählt ab, anstatt zu rechnen, was Aufgabenstellungen in höheren Zahlenbereichen fast unmöglich zu lösen macht.

  1. Verstehen & Erklären lernen – Dein „Wie“ auf dem Weg zur Lösung

Häufiger Elternfehler: Du versuchst den Rechenweg anhand einer Aufgabe zu erklären. Wenn dein Kind den Aufgabeninhalt aber aufgrund von Verständnisproblemen noch gar nicht kann, dann muss es zuerst das mathematische Thema bildlich verstehen lernen. Ich zeige dir, welche Anschauungsmaterialien du dafür nutzen kannst. Eine gute Anschauung führt schon innerhalb kürzester Zeit dazu, dass dein Kind sich weniger schwer tut und bessere Ergebnisse erzielt.

  1. Das RICHTIGE Üben – Dein „Was genau“ zu nachhaltigem Erfolg

Von vielen Elternberichten weiß ich: ZU VIEL üben geht oft Hand in Hand mit FALSCH Üben. Ich zeige dir, wie du mit deinem Kind das Richtige übst und wie ihr eure Übungszeit am besten einteilt. Und zwar so, dass schon wenige Minuten pro Tag ausreichen, damit dein Kind Rechnen langfristig versteht. So feiert ihr stressfrei schon in wenigen Tagen die ersten Rechenerfolge. Und damit kehrt auch die Motivation zum Lernen und der Spaß am Rechnen wieder.

Darf ich dir ganz offen etwas sagen?

Das hört sich natürlich alles nach einer Menge Arbeit an. Tatsache ist aber, dass die Würfelhausmethode ziemlich einfach ist und super schnell funktioniert.

Aber warum funktioniert dieses Konzept so gut?

  • Weil es genau da ansetzt, wo dein Kind Unterstützung braucht.
  • Weil es sich individuell an dein Kind und seinen Lernweg anpasst.
  • Weil es mit Spaß, neuen Impulsen und ganz ohne Druck funktioniert.

Das spart dir nicht nur jede Menge unnötigen Zeitverlust (⏰ Zeit, die dein Kind ! dringend braucht !, um nicht weiter zurückzufallen⏰), sondern auch viele nervige Nachmittage …

… und du musst selbst kein Mathe-Genie sein, um mit deinem Kind erfolgreich zu lernen.

Es ist einfach

Statt wie bisher alle möglichen Erklärungen und Nachhilfetipps wild auszuprobieren, konzentrierst du dich nur auf diesen Workshop. Durch diesen Fokus stellen wir gemeinsam sicher, dass du dein Kind richtig und effektiv zum Matheverständnis begleitest.

 Es spart Stress & Geld

Mathe baut aufeinander auf. Dadurch, dass du mit dieser Methode jetzt bereits genau ansetzt wo dein Kind den Anschluss verloren hat und über den Unterricht hinaus Rechenverständnis förderst, sparst du dir Jahre an Hausaufgabenstress, Nachhilfe und Sorgen.

 Es setzt da an, wo dein Kind gefördert werden muss

Durch mein 3-Schritte-System kannst du genau da ansetzen, wo dein Kind Hilfe braucht. Da wo es zum ersten Mal den Faden verloren hat. Eltern berichten mir, dass genau das dieses Konzept so besonders macht:

Nicht nur die Einfachheit, nicht der Spaß oder die schnellen Verbesserungen in Mathe – sondern, dass man in 3 Schritten die gedanklichen Prozesse des eigenen Kindes ganz neu versteht und gemeinsam eine ganz neue Sicht auf das Rechnen lernen erhält.

KURZUM: Dein Kind baut NACHHALTIGES Matheverständnis auf

🚫 Ich möchte dir keinen inhaltslosen Mathe-Crashskurs „verkaufen“, mit dem du zum Schluss wieder alleine dastehst.

🚫 Das wird auch keine dieser Veranstaltungen, bei denen Wissen zurückgehalten wird und ich nur oberflächlich über irgendwelche Lernstrategien spreche, um dir später irgendein teures Zusatzprodukt zu verkaufen.

Stattdessen helfen wir deinem Kind als Team mit einer nachweislich funktionierenden Methode, die auf Erfahrung und neusten lernpsychologischen Erkenntnissen beruht.

Dein Kind denkt und versteht Mathe anders als andere… Also gib ihm die Chance tatsächlich zu VERSTEHEN. Wie? In dem du ihm in 3 ganz einfachen Schritten die richtigen Materialien und Lernwege zur Hand gibst.

💡 Dann kommen die „Aha!“-Momente plötzlich fast wie von selbst. Und meist: rasend schnell aufeinander.

💡 Die Verständnislücke schließt sich, und dein Kind hat die Rechenbasis und das Grundverständnis, das es braucht, um im Matheunterricht die nächsten Jahre wieder mitzukommen. Angstfrei und ohne ständige Selbstzweifel.

👉 Wir sprechen also nicht von einem kleinen „Rechenkniff“, der nur ein- oder zweimal in bestimmten Fällen funktioniert – sondern von einem nachhaltigen, langfristigen Rechenverstehen, auf dem alle weiteren Mathejahre aufbauen können.

Einer Methode – und das kann ich mit vollkommener Überzeugung sagen – die GARANTIERT funktioniert.  

 DAS WICHTIGSTE ZUM SCHLUSS

Bei vielen Eltern löst die Verzweiflung ihrer Kinder, wenn es um Mathe geht, ein Gefühl von Hilflosigkeit aus.

„Ich weiß nicht mehr, was ich machen soll.“ – Ist vielleicht der häufigste Satz, der mir bei Erstgesprächen zu Ohren kommt.

Ich habe die Würfelhaus-Methode nicht nur entwickelt, um Kindern mit Rechenschwäche möglichst schnell beim Aufholen ihrer Verständnislücken zu helfen – sondern auch, um Eltern wie dir die Sorge zu nehmen, dass dein Kind in Mathe ewig Unterstützung benötigen wird.

Dazu habe ich mich über 15 Jahre lang mit dem Thema Lernen & Rechenschwäche beschäftigt. Ich habe zahlreiche Kinder durch ihren Lernprozess begleitet und nach und nach die richtigen Fragen gestellt.

❗️ Kurzum: Ich habe Kindern wie deinem zugehört… ❗️

…und ihre Worte ernst genommen.

Erst daraus konnte das Würfelhaus entstehen, wachsen und tatsächlich erfolgreich helfen.

Mein Konzept steht für Lernerfolge, die das Grundlagenverständnis DEINES Kindes in den Vordergrund rücken.

⚠️ Wichtig: Das ist keine Zauberformel und keine stumpfe „eine Lösung für alle“ Nachhilfe. 🚸

👉 Es ist genau das System, mit dem ich Eltern seit Jahren immer wieder dabei unterstütze mit ihren Kindern einen Weg aus dem Mathe-Labyrinth zu finden. 

Und es funktioniert JEDES MAL. Weshalb ich sicher weiß, dass es auch für dich funktionieren wird.

✅ Spare dir und deiner Familie jetzt Zeit, Geld und vor allem Nerven. Keine jahrelange Nachhilfe… und keine Tränen bei den Hausaufgaben mehr.

✅ Nach dem Workshop wirst du dein Kind und seine Mathe-Probleme mit ganz anderen Augen sehen. Und genau wissen, dass ihr Rechenhürden mit gemeinsam Kräften in nur wenigen Minuten pro Tag überwinden könnt.

Wenn du also bereit bist, dann nimm deinem Kind die Angst vor der nächsten Mathestunde.

Ich freue mich, dir im Rechenerfolgs-Workshop dabei zu helfen.

Wir sehen uns dort!

Deine Christine

Wer ist Christine Strauß-Ehret?

Christine ist sowohl ehemalige Lehrerin an Grundschulen, hat besonders im Bereich der Fördergruppen mit Kindern gearbeitet, die gravierende Rechenprobleme hatten und darauf hin ihre eigene Methode entwickelt, um wirklich jedem Kind das Rechnen beibringen zu können. Nachdem Christine auch jahrelang in der Ausbildung der Lehrer von Morgen mitgewirkt hat, will Sie sich nun voll und ganz darauf konzentrieren Kindern mit Rechenproblemen direkt weiterzuhelfen.

Häufig gestellte Fragen

Der Workshop findet live in einem in einem Zoom-Raum statt. Die Zugänge erhältst Du nach der Anmeldung.

Der Workshop findet am Mittwoch, dem 07.12.2022, um 20 Uhr statt.

Ja, der Workshop wird aufgezeichnet.

Der Workshop wird inklusive der Q&A Runde, wo ihr eure Fragen stellen könnt ca. 90 Minuten dauern.

Die Teilnahme ist absolut kostenfrei.

 Schreibe einfach eine E-Mail an shop@wuerfelhausverlag.de

Melde dich jetzt an!

Marketing by

This site is not a part of the Facebook website or Facebook Inc. Additionally, This site is NOT endorsed by Facebook in any way. FACEBOOK is a trademark of FACEBOOK, Inc.